Keynote-Vortrag von John Stepper - "Working out Loud"-Vorreiter

11. September | 11:45 - 12:45 Uhr | Keynote Stage

Praxisorientierte Tipps für Erfolg in permanent beta gibt der Amerikaner John Stepper in seiner Keynote am ersten Messetag. Stepper gilt als Gründer der "Working out Loud" (WOL)-Bewegung, bei der eine transparente, offene Zusammenarbeit in fachgebietsübergreifenden Netzwerken innerhalb eines Unternehmens die Schlüsselqualifikation in einer vernetzten Arbeitswelt ist.

WOL hält dazu an, Arbeitsergebnisse durch die Diskussion in interdisziplinären Gruppen kontinuierlich zu verbessern. Ziel dieser Graswurzel-Bewegung ist es, das gesamte Potential der Gemeinschaft auszuschöpfen und den unternehmensweiten Wissenstransfer zu erleichtern.

John Stepper hilft Unternehmen Ihre Teamzusammenarbeit zu verbessern und zeigt auch Einzelpersonen wie sie eine bessere Karriere und ein besseres Leben beginnen können, indem er die Praxis "Working Out Loud" verbreitet.

Statt sich zu vernetzen um etwas zu bekommen,  investiert man in Beziehungen, indem man im Laufe der Zeit Beiträge macht. Solche Beiträge können die eigene Arbeit sein oder Erfahrungen, die den Beitragenden dann sichtbar machen. Im Laufe der Zeit schaffen die Beiträge Vertrauen und vertiefen ein Gefühl der Verbundenheit, das wiederum die Chancen für eine Zusammenarbeit verbessert.

John Stepper's Buch "Working Out Loud" beschreibt die Methode und Interessenten können sich selbst durch ein einfaches, kostenloses 12-Wochen-Programm der gegenseitigen Übersetzung von den Vorteilen überzeugen. Diese "Working Out Loud" (WOL) Zirkel bestehen aktuell in mehr als 40 Ländern, auch in vielen verschiedenen Unternehmen wie zum Beispiel Bosch, Daimler, BMW, und Siemens.

Erfahren Sie mehr über WOL, einschließlich Videos aus Unternehmen, die das Konzept verbreiten und eine TEDx-Rede, auf der offiziellen WOL-Webseite von John Stepper oder im Interview des Personalmagazins.

Medienpartner