News im Employer Branding

 

Wie gelingt Ihnen erfolgreich die Umsetzung Ihres Employer Brandings? Welche aktuellen Trends, entscheidenden Facts und News gibt es in diesem Bereich? Das erfahren Sie in den Beiträgen der DEBA:

 

Projekt-Setup: Erfolgreicher Start in Employer Branding

Ein richtiges Projekt-Setup ist die Basis für Erfolge. Das gilt auch und vor allem für Employer Branding. Gerade deshalb solltest Du hier keine Kompromisse machen. Schaffe Dir mit einem wohl überlegten Setup die idealen Startbedingungen für Employer Branding in Deiner Firma. Bringe in der ersten Phase des Setups alle wichtigen Stakeholder an einen Tisch, um die einzelnen Rollen abzuklären und ein gemeinsames Begriffsverständnis zu entwickeln. Hier gilt es, allen Beteiligten die Effekte und Mehrwerte des Employer Brandings zu verdeutlichen, und die Employer-Branding-Ziele des Unternehmens zu definieren. Welche Aspekte außerdem wichtig sind, wie Du die Mitarbeiter in den Prozess miteinbeziehst und wie Du erkennst, ob Du mit dem richtigen Employer-Branding-Berater arbeitest, erfährst Du mit Klick auf den Volltext-Beitrag.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Projekt-Setup: Erfolgreicher Start in Employer Branding"

 

Die 5 Schritte für erfolgreiches Employer Branding

Nicht überall, wo Employer Branding draufsteht, steckt auch Employer Branding drin. Das Berufsbild des Employer Brand Managers ist bis heute unklar umrissen. Tausendsassa, Balancehalter der Extraklasse - Was hat es damit auf sich? Ein gelungenes und vor allen Dingen nachhaltiges Employer Branding ist immer gewünscht, doch selten erreicht. Klingt nach einem unerreichbaren Ziel? Nein. Eigentlich gilt es nur fünf goldene Regeln und fünf Schritte zu befolgen, um Deine Arbeit erfolgreich vom Employer Branding der Mitbewerber abzuheben. Wie sieht die optimale Umfeld- und Kontextanalyse aus? Wie entwickelst Du die richtige Employer-Branding-Strategie? Wie vermittelst Du Employer Branding intern und extern? Wie kontrollierst Du Erfolge? Hier findest Du die Antworten.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "5 Schritte für erfolgreiches Employer Branding"

 

Attraktiver Arbeitgeber: In 5 Schritten zum Ziel

Viele denken, bunte Bilder und Videos von fröhlichen Mitarbeitern in hübsch dekorierten Büroräumen würden ausreichen, um von erfolgreichem Employer Branding zu sprechen, und sich selbst als Employer of Choices zu positionieren. Wir zeigen Dir anhand von fünf Schritten, wie Du Dein Unternehmen intern und extern nachhaltig als Arbeitgebermarke und Employer of Choices positionierst. Wie genau die fünf Schritte aussehen, und was Du tun musst, erfährst Du mit Klick auf den vollständigen Beitrag.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Attraktiver Arbeitgeber: In 5 Schritten zum Ziel"

 

Kontext Marke: Schnittstellen & Abgrenzungen

In der Welt des Brandings gibt es viele Brands. Es kommen immer neue Markenbegriffe hinzu. Corporate Branding, Internal Branding, Leadership Branding - Was hat es damit auf sich? Welche Begriffe sind im Kontext der Arbeitgebermarke relevant? Welche Wechselwirkung besteht mit Employer Branding? Der vollständige Artikel beleuchtet Employer Branding und seine Nachbarn und deckt Schnittstellen und Abgrenzungen auf. Klicke hier, um den ganzen Beitrag zu lesen.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Kontext Marke: Schnittstellen & Abgrenzungen"

 

Mitarbeiter - Sprachrohr des Unternehmens

Wer auf Karriereseiten surft, kommt oft nicht an ihnen vorbei: Testimonials, die den vermeintlich authentischen Einblick hinter die Kulissen der Firma gewähren sollen. Du fragst: Ist das gelungenes Employer Branding? Wir sagen: Alles eine Frage der Authentizität und Identifikation! Die Antworten auf die Fragen, ob und wie Du Deine Mitarbeiter als Markenbotschafter für Dein Unternehmen einsetzen solltest, bekommst Du mit Klick auf den vollen Beitrag.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Mitarbeiter - Sprachrohr des Unternehmens"

 

KMUs - Mit Employer Branding an die Spitze

KMUs kämpfen mit dem fehlenden Talentnachschub, der notwendig ist für zukünftige Innovationskraft, Leistungsstärke und das Know-how eines Unternehmens. Viele kleine und mittelständische Unternehmen beschäftigt die Frage, wie sie die passenden Mitarbeiter finden können. Kann Employer Branding dabei helfen? Oder sind KMUs zu klein für die Entwicklung einer Arbeitgebermarke? Wir meinen: Challenge accepted! Wie Du ein KMU durch Employer Branding optimal positionierst und worauf es dabei ankommt, erfährst Du hier.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "KMUs - Mit Employer Branding an die Spitze"

 

Zentrale Fragen rund um Employer Branding: Endlich geklärt

Noch immer gibt es Missverständnisse darüber, was Employer Branding ist, was es bewirken kann, und wie man es richtig einsetzt. Wir räumen auf und geben Antworten auf zentrale Fragen. Unser Ziel: Employer Branding professionalisieren. Du wolltest schon immer wissen, was eine gute Arbeitgeberpositionierung ausmacht, oder welche Unternehmenskultur in Deinem Unternehmen vorliegt? Du fragst Dich, ob Du Deine Mitarbeiter als Markenbotschafter einsetzen sollst? Oder ob Du Deine Marke nach Zielgruppen differenzieren sollst? Wir liefern die Antworten auf die zentralen Fragen rund um Employer Branding! Klick hier, um den ganzen Beitrag zu lesen.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Zentrale Fragen rund um Employer Branding""

 

Employer Brand Manager/In: Balancehalter der Extraklasse

Wir sorgen für Leitplanken und veranschaulichen, was es braucht, um ein erfolgreicher Employer Brand Manager zu sein. Bist Du aus dem richtigen Holz geschnitzt? Klicke auf den Link zum vollen Beitrag und finde heraus, ob Du ein idealer Employer Brand Manager bist.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Employer Brand Manager/In"

 

Effektivität der Ehrlichkeit

Glaubwürdigkeit ist das A und O im Employer Branding. Nicht nur, weil allenthalben Authentizität eingefordert wird. Nicht nur, weil unehrliche Aussagen im Zeitalter der Social Networks rasch entlarvt und angeprangert werden. Sondern auch, weil Glaubwürdigkeit unabdingbar ist für eine vertrauenswerte, dauerhaft attraktive Arbeitgebermarke. Der trügend schöne Schein verbietet sich, wenn es um einen Arbeitsplatz geht und damit um die Zukunft eines Menschen oder die einer ganzen Familie. Hier gelten andere Gesetzmäßigkeiten. Wer hingegen einen Job sucht, begibt sich die längste Zeit des Tages in neue soziale Abhängigkeiten, verpflichtet sich zu Leistungen und verändert Grundlegendes in seinem Leben. Schon allein deshalb käme irreführende Personalwerbung jeden Arbeitgeber teuer zu stehen. Eine Welle der Enttäuschung wäre die Folge, wenn er seine Versprechungen intern nicht einlöst. Frustrierte Mitarbeiter, zerbröselnde Motivation, zerrüttetes Betriebsklima, innere Kündigungen, Abwanderung von Insiderwissen und Know-how, Verlust von HR-Investments. Wie Du dafür sorgen kannst, dass keine große Kluft zwischen Schein und Sein entsteht und Du Dich effektiv ehrlich und authentisch auf dem Markt präsentierst und von Deinen Mitbewerbern abhebst, erfährst Du mit Klick auf den vollen Beitrag.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Effektivität der Ehrlichkeit"

 

Employer Branding & CSR: Der ethische Pakt

Corporate Social Responsibility - einer der gesellschaftlichen Megatrends unserer Zeit. Nachhaltiges Denken und Handeln ist längst zu einer wesentlichen Voraussetzung geworden, um als Arbeitgeber attraktiv zu wirken. Es handelt sich jeder irreparable Imageschäden ein, der in CSR nur Imagepflege sieht. Den Angestellten - ob jung oder alt - geht es um Sinnsuche. In ihrer Arbeit und über die Arbeit hinaus. Jeder Arbeitgeber, der den eigenen Leuten die Möglichkeit schenkt, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, geht mit ihnen einen ethischen Pakt ein. Wie genau sieht dieser Pakt aus? Wie werden Unternehmen und Angestellte Gewinner dieses Paktes? Du erfährst es mit Klick auf den Link zum vollen Beitrag.

>> Hier geht es zum kompletten Artikel "Employer Branding & CSR: Der ethische Pakt"

Medienpartner