Keynote-Vortrag von Dr. Auma Obama

Sociologist und Founder of Sauti Kuu Foundation

Your Are Your Future - Lebenslust statt Lebensfrust

Durch das Prinzip "Use what you have to get what you need" lehrt die Auma Obama Foundation Sauti Kuu (SKF) junge Menschen, die bei sich lokal vorhandenen Ressourcen wahrzunehmen und zu nutzen, um sich selbst zu helfen. SKF stellt den Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung um ihnen dabei zu helfen sich auszuprobieren und ihr Talent und Potential zu entfalten. Die Erfahrung, die Dr. Obama mit ihrem langjährigen Einsatz in der Entwicklungsarbeit machte, ist die, dass junge Menschen, denen eine Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation gegeben wird, diese auch nutzen und mit dem nötigen Selbstbewusstsein umsetzen. Möglichkeiten und Perspektiven zu schaffen in denen junge Leute versuchen können zu erlernen was sie brauchen, um damit das zu tun, was sie wollen, sieht die Stiftung als ihre grundlegende Aufgabe. Dr. Obama stellt das Sauti Kuu Model vor.

 

Zur Person

Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, erhielt einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg, schloss ein Studium an der Deutschen Film und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Sie lebte und arbeitete in Deutschland und Großbritannien bevor sie in Kenia für die Hilfsorganisation CARE das Programm "Sport for Social Change" leitete, bis Sie ihre eigene Stiftung, Sauti Kuu, gründete.

Neben zahlreichen ehrenamtlichen Positionen und Tätigkeiten in Organisationen in Deutschland und Kenia ist Dr. Auma Obama eine international gefragte Botschafterin zum Thema ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit.

Als Gründerin und Vorsitzende der Sauti Kuu Foundation geben Dr. Auma Obama und ihr Team finanziell und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Stimme und ermöglichen ihnen, ihre Potentiale zu wecken und zu stärken. Die Stiftung basiert auf dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" durch Unterstützung und Motivation, damit junge Generationen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und so erfolgreich ihre Zukunft steuern.

"Es reicht nicht, benachteiligten Menschenzu helfen, indem man ihnen nur Geld gibt. Genau so wichtig is es, ihnen einen Raum zu schaffen, indem sie sich frei entfalten können" - Dr. Auma Obama

Medienpartner